Beitrag aktualisiert am 15. Dezember 2023

Ich bin kein Freund von Körperhaaren, weder unter den Achseln, Gesicht, Beine, Intimbereich und auch nicht an den Armen. Lange Zeit habe ich mir dir Körperhaare klassisch rasiert. Irgendwann habe ich es mit Waxing versucht, was aber auch nicht so das Wahre war.

Nun dachte ich mir, teste ich doch mal die Haarentfernung IPL mit einem Gerät für zu Hause aus und lasse euch live daran teilhaben. Risikofreudig wie ich bin, habe ich mir dafür ein billiges China IPL Gerät bei Amazon gekauft.

Testberichte per YouTube Videos

Auf meinem YouTube Kanal habe ich 3 Videos, in denen ich verschiedene IPL Geräte teste. 3 gute IPL Geräte von Philips und Braun, sowie ein sehr billiges IPL Gerät aus China der Marke Skey, die mittlerweile auf einer Blacklist steht, weil die unsichere Produkte verkaufen 😲

Test 1: Philips Lumea Prestige vs. Braun Silk Expert Pro 5

In diesem Video stelle ich die beiden IPL Geräte der Marktführer Philips und Braun vor, den Philips Lumea Prestige & Braun Silk Expert Pro 5.

Test 2: Philips Lumea Prestige vs. Philips Lumea Advanced

Philips hat 2 gute IPL Geräte, die sich im Preis um 100 bis 150 € unterscheiden. Der Lumea Prestige ist schneller, hat einen Hautfarbtonsensor und einen Akku. Die 3 Sachen fehlen beim Advanced:

Test 3: Philips Lumea Advanced vs. China IPL Gerät

Das Video ist schon ein wenig älter. Hier vergleich ich den Philips Lumea Advanced mit einem billigen Gerät aus China, welches mittlerweile nicht mehr bei Amazon angeboten wird.

Braun Silk Expert Pro 5 oder Philips Lumea Prestige?

Die beiden besten IPL Geräte auf dem Markt sind der Braun Silk Expert Pro 5 und Philips Lumea Prestige. Die Vorteile und Nachteile der beiden Geräte sind:

Braun Silk Expert Pro 5Philips Lumea Prestige
✔️ Sehr schnelles nachladen vom IPL Blitz (!)✔️ Ergonomie ist sehr gut
✔️ Leichteres Gewicht✔️ Mit Akku (!)
✔️ Hautfarbton Messung (Automatisch)✔️ Hautfarbton Messung (Manuell)
✔️ Günstiger als Lumea erhältlich* (!)✔️ Handy App ist sehr umfangreich
✔️ Keine Schutzbrille erforderlich✔️ Keine Schutzbrille erforderlich
❌ Handy App weniger umfangreich❌ Per Akkubetrieb sehr langsam
❌ Kein Akku❌ Gewicht etwas schwer (wegen dem Akku)

*Bei Kauf einer Version mit 2 statt 4 Aufsätzen (siehe unten)

Die Kaufentscheidung würde ich von 3 Faktoren ausmachen:

  • Geschwindigkeit
  • Akku
  • Preis

Bist du ein ungeduldiger Mensch und willst den Vorgang der IPL Haarentfernung schnell vornehmen, dann ist der Braun Silk Expert Pro 5 das richtige IPL Gerät für dich.

Magst du es eher gemütlich und willst die Haare auch mal bei Netflix Abend nebenbei entfernen. Dann ist der Philips Lumea Prestige die richtige Wahl. Der integriertem Akku bietet mehr Komfort bei der Haarentfernung.

Dazu muss man wissen, dass der Lumea ohne Kabel sehr langsam ist, wodurch die Ganzkörper-Haarentfernung bis zu 3 Stunden dauern kann und man den Akku zwischendurch auch aufladen muss. Grundsätzlich empfiehlt es sich aber bei allen IPL Geräten, die Haarentfernern auf Körperzonen zu verteilen und an unterschiedlichen Tagen vorzunehmen.

Die besten Angebote bei Amazon der beiden Geräte:

Wie funktioniert IPL Haarentfernung?

IPL und Laserhaarentfernung funktionieren ähnlich. Beide Verfahren nutzen Licht, um die Haarwurzel veröden zu lassen. Die Funktionsweise ist ein sehr einfaches Prinzip: Das Licht bzw. der Laser erhitzt den dunklen Farbstoff der Haare (Melanin) in dem Haarwurzel, dadurch verkokelt die Haarwurzel und kann keine Haare mehr wachsen lassen. Die Haarwurzel ist die Produktionsstätte für das Melanin und färbt die Haare beim Wachstum damit ein, die Haare enthalten daher nur einen kleinen Teil des Melanins aus der Haarwurzel.

Unterschiede IPL zur Laser-Behandlung

Laser: Bei der Behandlung mit einem Laser trifft der gebündelte Lichtstrahl direkt auf die einzelne Haarwurzel, die dadurch stark erhitzt und verödet.

IPL: Ist kein Laser, sondern eine hochintesive Lichtenergie (Intense Pulsed Light). Es ist ein Mix aus 3 Lichtarten: Ultraviolett, Infrarot und sichtbares weißes Licht, das eben sehr intensiv ist. Im Unterschied zum Laser ist es nicht zu einem Strahl gebündelt, sondern das Licht streut aus.

Das Licht trifft nicht direkt auf die Haarwurzel, es wird von den melaninhaltigen Haaren zur Wurzel geleitet. Aus dem Grund ist IPL nicht so effektiv wie eine Haarentfernung mit einem Laser, aber daher auch deutlich ungefährlicher und man kann es auch zu Hause selbst anwenden.

Ist IPL gefährlich?

Bei richtiger Anwendung nein. Allerdings ist die richtige Anwendung nicht ganz so einfach und auch nicht allgemein bei allen Menschen gleich zu beurteilen. Was du vor der Behandlung beachten musst:

  • Lasse deine Haut von einem (Haut)Arzt oder Heilpraktiker prüfen
  • Lasse deine Haut von eine/r Kosmetiker/in prüfen
  • Je dunkler die Haare, desto besser funktioniert IPL
  • Rote und sehr helle Haare können nicht mit IPL entfernt werden
  • Menschen mit dunkler Haut können IPL nicht nutzen (dafür aber Laser)

Die Untersuchung der Haut ist wichtig, um ausschließen zu können, das eine Vorstufe von Hautkrebs vorhanden ist, die durch eine IPL Behandlung getriggert werden könnte.

IPL Haarentfernung werden in vielen Kosmetikstudios angeboten. Ich empfehle dir sehr, dich für die IPL Selbstbehandlung von einem Profi coachen zu lassen. Ein/e Kosmetiker/in zeigt dir die richtige Anwendung und welche Intensität du für welche Körperstelle nutzen musst. Ich würde die Behandlung auch lieber von einem Profi durchführen lassen, aber hier liegen die Kosten insgesamt bei 4000 Euro, da setze ich doch lieber auf mein 60 € China-Gerät.

Da die Haare das Licht vom IPL Gerät über die Haare zur Haarwurzel leiten, funktioniert es bei dunklen Haaren besser als bei hellen. Blonde, rote und graue Haare enthalten zu wenig bis gar kein Melanin und können das Licht daher nicht ausreichend weiterleiten.

Melanin ist der Farbstoff, der auch die Haut dunkel färbt. Dunkle Haut (Hauttyp VI) leitet das Licht nicht zu dem Haarwurzel, sondern überall hin. Abgesehen davon, dass IPL dann nicht funktioniert, ist das auch sehr gefährlich. Für Menschen mit dunkler Haut ist dafür eine Haarentfernung mit Laser möglich.

Was ist bei der Selbstbehandlung zu beachten?

  • 2 Wochen vor der Behandlung die Sonne meiden
  • Menschen mit Tattoos sind hier leider raus, geht nicht
  • Dunkle Flecken wie Muttermale und Leberflecke müssen weiß gemalt werden
  • Wunden dürfen nicht behandelt werden

Menschen mit bestimmten Erkrankungen sollten IPL nicht anwenden. Erkrankungen bei Diabetes, Krampfadern, Epilepsie, Herzerkrankungen. Frage auch hier deinen Arzt.

Die dunklen Leberflecken ziehen, wie auch die Haare, das Licht an und es besteht die Gefahr das diese durch IPL Hautkrebs entwickeln. Daher solltest bzw. musst du die Flecken vorher weiß malen, dafür eignet sich ein weißer Kayal. Ich habe es mit einem Naturkosmetik Kayal probiert, gehe aber lieber auf Nummer sicher mit einem künstlichem stark mattierendem Kayalstift: Max Factor Kohl Kajal Weiss 10.

IPL Gerät zu Hause richtig anwenden

Auf die Haut halten und drücken…
Im Prinzip ist das recht einfach. Folgendes musst du dabei beachten:

  • Rasiere die Haut 1-2 Tage vor der Anwendung
  • Im Gesicht nur bis zu den Wangenknochen IPL´n
  • Lichtstärke richtig einstellen
  • Das Gerät muss direkten Kontakt mit der Haut haben (etwas auf die Haut drücken)
  • Jede Hautstelle darf nur 1x geblitzt werden

Die Haare müssen rasiert werden und ein Stückchen nachwachsen. Damit das Licht optimal den Weg über das Haare zu der Haarwurzel finden kann.

Die Schutzbrille schützt die Augen vor dem Licht. Das ist ganz wichtig, man darf auch nicht in das Gerät reinschauen, um zu sehen, wie toll der Blitz ist. Das kann schwere Augenschäden verursachen.

Blitzen in der Nähe zum Auge geht auch nicht gut, nutze das Gerät nur bis zu den Wangenknochen. Auch die Stirn sollte nicht behandelt werden, da gibt es allerdings verschiedene Meinungen.

Die richtige Einstellung der Lichtintensität

Die Lichtstärke richtig sich nach der Hautfarbe, je heller die Haut, desto intensiver muss das Gerät eingestellt werden.

Hier ist die häufigste Fehlerquelle bei der Selbstbehandlung. Ist das Licht zu schwach eingestellt, funktioniert es nicht oder die Haare wachsen grau nach und bei zu starkem Licht, wird die Haut geschädigt. Gute Gerät besitzen einen Sensor, die mittels Sensor die Hautfarbe erkennen und die Stärke automatisch regulieren. Diese sind jedoch recht teuer. Aber allein wegen dieser Funktion, ist die Anschaffung von einem hochwertigem IPL Gerät sinnvoll.

Hast du die Vorsichtsmaßnahmen und Anwendungshinweise beachtet und führst sie richtig aus, dann ist die Behandlung ungefährlich und wird auch funktionieren.

Dauer der Behandlung

Die Haarentfernung per IPL dauert Zeit. Das ist von Typ zu Typ unterschiedlich. In der Regel muss man mit 3 bis 5 Monaten rechnen, bis wirklich alle Haare weg sind. Ein Großteil der Haare ist aber schon nach kurzer Zeit verschwunden und man braucht nur noch wenige Haare rasieren.

IPL muss nach der kompletten Haarentfernung dann dauerhaft vorgeführt werden und zwar einmal pro Monat, da die Haare sonst wieder nachwachsen.

Welche Gerät ist das Beste?

Ich habe bisher 4 verschiedene IPL Geräte getestet und finde den Phillips Lumea Prestige und Braun Silk Expert Pro 5 am besten. Den Vergleich findest du oben auf dieser Seite im ersten Video.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 4

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

: